Immer wieder

 

Sehnsüchte bringen mich nach außen, von mir weg.
Ja sie sind immer wieder da.
Wünsche bringen mich nach außen, von mir weg.
Ja sie sind immer wieder da.
Ängste bringen mich nach außen, von mir weg.
Ja sie sind immer wieder da.

Ich lausche auf meinen Atem. Automatisch fließt er ein und aus.
Ich wende mich nach Innen, hin zu mir.
Ich lege die Hände auf meinen Bauch. Spüre die Berührung von Innen.
Die Aufmerksamkeit geht ins Innere.
Ich erspüre mich von Innen. Schaue hinein in mich. Wie nehme ich mich von innen her wahr? Welche Farben, Gerüche, Empfindungen spüre ich?

Ich komme mehr und mehr bei mir an. Knüpfe eine Verbindung mit mir. Bin mir ein Zuhause, dass ich überall dabei habe. Immer wieder möchte ich mit mir sein. Immer wieder möchte ich JA zu dem sagen, was gerade da ist. Immer wieder nehme ich mich mit allem an, was da ist. Bin mir Freundin, Freund, Partnerin, Partner, Geliebte, Geliebter, Vater, Mutter, geborgen halte ich mein inneres Kind.

IMMER WIEDER

10. Februar 2017 Koh Phangan